Nachahmer gesucht

Unternehmen | Institutionen | Events | Nachhaltiges

Perfektion in 550 Teilen

TUTIMA – Glashütte/SA

Der erste telefonische Kontakt mit Alexander Philipp war für uns verwirrend. Der langjährige Vertriebs- und Marketingleiter der TUTIMA UHRENFABRIK meldete sich mit einem freundlichen „Servus“. Damit erwischte er uns auf dem komplett falschen Fuß und wir fragten uns, ob wir uns nicht vielleicht verwählt haben. Der gebürtige Münchner, der schon mehr als 18 Jahre in Sachsen lebt, konnte das „Problem“ durch seine positive Art schnell aus der Welt schaffen und begeisterte uns bereits vor dem persönlichen Kennenlernen für das traditionsreiche Unternehmen. Und dieses positive Gefühl spürten wir dann auch ein paar Tage später in der alten Glashütter Bahnhofsmeisterei – seit 2008 das neue Zuhause der Manufaktur. Was sofort auffiel, war die Ruhe in dem modern gestalteten Gebäude. Uns wurde schnell klar, dass sie die Grundlage und Voraussetzung für die Arbeit der Uhrenmacher ist. Und dennoch bleibt es unglaublich fesselnd, den Frauen und Männern bei ihrer Arbeit über die Schultern zu schauen. Mit viel Vertrauen, noch mehr Geduld, unglaublicher Präzision und absoluter Perfektion entstehen in ihren ruhigen Händen die kompliziertesten und zugleich schönsten TUTIMA-Zeitmesser. Deren überlegene Technik und hervorragende Verarbeitung genießt - fast schon logisch - einen hervorragenden Ruf bei Kunden auf der ganzen Welt. Damit ist TUTIMA ein wesentlicher Teil der Glashütter Uhrenindustrie und begründet gemeinsam mit allen weiteren Manufakturen den Weltruf der Stadt. Weltklasse eben!

Servus, Alexander! Vielen Dank für diesen faszinierenden Einblick!

tutima.com

Handwerk und Zukunft

Schütz Zahntechnik - Glashütte

Müssten wir die Schütz Zahntechnik mit nur einem Wort beschreiben – bieten sich nicht viele Alternativen zu „beeindruckend“ an. Bevor wir Tillmann Schütz und sein Unternehmen kennenlernen durften, waren unsere Erwartungen andere. Mag sein, dass dies mit einer gewissen Skepsis gegenüber der Zahnmedizin zu tun hat, aber was wir dann gesehen und erlebt haben, war eben einfach nur beeindruckend. In den beiden Betriebsstätten in Oberfrauendorf verbindet sich traditionelles Handwerk, Raum für Innovation und Individualität sowie ein stetig wachsender Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad. Aktuell zählt das Familienunternehmen an seinem Hauptsitz 40 Mitarbeiter. Aber das ist es noch nicht! Über die Betriebsstätten der sogenannten Dental Guilds, zahlreiche Kooperationen in Tschechien sowie an weiteren Standorten - unter anderem in Dresden, Leipzig und Erfurt - steigt die Zahl der Mitarbeiter auf mehr als 550. Was haben wir gesagt? Beeindruckend, richtig! Dennoch bleibt das Unternehmen familiär und damit authentisch. Wohlwissend, dass die Zahlen nur dann wirklich imponieren, wenn sie vom Team mit Leben erfüllt werden. Und das werden sie! Definitiv!

Vielen Dank für diesen beeindruckenden Einblick, Tillmann!!

schuetz-zahntechnik.de

Beeindruckende Tradition

FeinwerkTechnik GmbH Geising

Man fühlt sich schnell wohl in den Räumen der FeinwerkTechnik in Geising. Jedem „Hallo“ folgt meist ein Lächeln. Und man hat nie das Gefühl, dass es gezwungen ist. Häufig wird im Zusammenhang mit Unternehmenserfolg von Zusammenhalt, Loyalität und Familie gesprochen. Unser Besuch in Geising hat schnell verdeutlicht, wie das gemeint ist. Und warum das Unternehmen seit 30 Jahren erfolgreich am Markt existiert, auch schwierigere Phasen gemeistert hat, ist einem damit mehr als klar. Aktuell hat die FeinwerkTechnik fast 90 Familienmitglieder, die gemeinsame Werte und Normen leben. Bodenständigkeit, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit, Qualität und Präzision. Dieses Unternehmensbild hat den stetigen Erfolg und ein solides Wachstum ermöglicht. Gleichzeitig hat es auch geholfen, den Übergang vom reinen Präzisionsteilefertiger zum modernen Entwickler und Hersteller kompletter Baugruppen der Antriebstechnik zu realisieren. Und diesen Wandel bezeugt auch der gerade entstehende, schicke Anbau. Die FeinwerkTechnik GmbH - eine sympathische Erfolgsgeschichte „Made in“ der Region Altenberg | Glashütte!

Katrin, Torsten und Stefan, wir sind stolz auf euch und euer gesamtes Team!

fwt-geising.de

Traditionell und Echt

Milchschafhof Bärenstein

Unser Besuch bei Falk wird uns auf jeden Fall in Erinnerung bleiben. Der Termin des Fotoshootings traf genau auf die Geburt zweier Lämmer. Dieses besondere Erlebnis hat uns aber gleichzeitig verdeutlicht, wie Falk sein traditionsreiches Handwerk lebt. Er ist ruhig, bodenständig und geduldig. Das Wohl seiner schwarzen, ostfriesischen Tiere steht für ihn im Vordergrund. Aus diesem Grund hat er sich auch dazu entschieden, seinen Beruf ganzheitlich umzusetzen. Neben der Herdbuchtzucht betreibt er auch einen Melkbetrieb, führt sein Land ökologisch, schließt eine Käserei ein, betreibt einen Hofladen und bietet in der Region seinen Schafkäse sowie das Lammfleisch aus hofeigener Schlachtung an. Die Wolle der Tiere, die er natürlich selbst schert, wird ebenfalls verarbeitet. Die Gäste seines Hofes werden in die tägliche Arbeit eingebunden und freuen sich darüber. Falk ist in Dresden geboren, hat in der Oberlausitz seine Schäferlehre absolviert und über seinen Betrieb bei Usedom in Ostvorpommern den Weg in unsere Region gefunden. Er ist glücklich und zufrieden in Bärenstein. Für uns kein Wunder, am Ende wird Falk auch in diesem Jahr mehr als 60 Lämmer auf dem Weg in diese Welt begleitet haben. Besonders!

Falk, danke, dass du hier bist!

Milchschafhof-Bärenstein.de

Ein langes Comeback

Campingplatz am Galgenteich-Altenberg

Norwegen rangiert seit vielen Jahren auf Platz 1 des Index der menschlichen Entwicklung für Lebensqualität. Lea und Marcel haben dort viele Jahre gelebt und sich im Land der Fjorde auch kennengelernt. Im Gespräch merkt man ihnen immer noch die Begeisterung für dieses schöne Fleckchen Erde an. Warum haben sie sich dann 2018 gemeinsam dazu entschieden nach Altenberg, in die Heimat von Marcel, zurückzukehren? Die Antwort ist ziemlich einfach: Familie und Gelegenheit. Die beiden hatten nach der Geburt ihrer ersten beiden Kinder, den Wunsch nach Deutschland zurückzukehren. Und in Altenberg gab es die Möglichkeit, den Campingplatz am Galgenteich zu übernehmen. Das passte in vielerlei Hinsicht. In Norwegen hatten sie auf einem Campingplatz gearbeitet und so viele Erfahrungen gesammelt. Und ein „9 to 5-Job“ sollte es auch in Deutschland nicht sein. Die beiden bekommen den Zuschlag und haben den Schritt seither nie bereut. Ihr sympathisches und glaubhaftes Auftreten ist ein Gewinn für diesen Geheimtipp unter Campern. Wobei wir „befürchten“, dass sich der Zusatz „geheim“ bald erübrigt haben wird.

Lea und Marcel, schön, dass ihr hier seid!

Camping-Galgenteich.de

Wurzeln und Erfolg

Activcamp Beer

Bei einem Treffen mit Manfred, Heidrun, Romy und Phillipp nicht über Sport zu sprechen, ist einfach nicht möglich. Der Name Beer steht seit vielen Jahren für erfolgreichen Biathlonsport aus unserer Region. Vater Manfred und seine beiden Töchter Katja und Romy stehen für internationale Erfolge. Mutter Heidrun hat als Sportakrobatin einen anderen, aber als DDR-Meisterin nicht minder erfolgreichen Weg verfolgt. Ergänzt wird das sympathische Team durch den Extremsportler Phillipp, der durch vielfältige und vor allem spektakuläre Aktionen ebenfalls nationale und internationale Bekanntheit erlangt hat. Aber vielleicht profitiert unsere Region noch viel mehr vom Weg, den die Familie nach ihren Karrieren eingeschlagen hat. Sie haben das Freizeit- und Tourismusangebot in der Region um vielfältige Facetten erweitertet. Das Biathloncamp, die Beerenvilla und die Beerenhütte sind nur einige Beispiele ihrer Umtriebigkeit. Man spürt, dass Identifikation, Verwurzelung und Authentizität hier keine Plattitüden sind. Die Familie lebt unsere Region!

Vielen Dank, Manfred, Heidrun, Romy und Philipp!

Activecamp-Beer.de

Eine neue Herausforderung

Oberschule Geising, Thomas Barth

Der Weg von Thomas ist sicherlich ein ungewöhnlicher. Der studierte Sportpädagoge hat bereits viel erlebt und ohne Zweifel viel erreicht. Seine Leidenschaft gehört dem Eishockeysport und in diesem Feld hat er seine Spuren in der sächsischen Landeshauptstadt hinterlassen. Das der Dresdner Eishockeysport als Ausbildungsstandort deutschlandweit einen exzellenten Ruf genießt und vom Deutschen Eishockey-Bund nun schon seit einigen Jahren regelmäßig mit der höchsten Wertung ausgezeichnet wird, ist zu großen Teilen seiner Arbeit zuzuschreiben. Das diese Arbeit auch aufreiben kann, ist nachvollziehbar. Aus diesem Grund hat Thomas nach etwas mehr Sicherheit und Kontinuität gesucht. Da kam das Angebot der Oberschule Geising genau zur richtigen Zeit. Die notwendige, schnelle Entscheidung hat er nie bereut. Eine tolle Schule mit hervorragenden Bedingungen, ein offenes Kollegium und natürlich seine Schüler haben ihn genauso schnell überzeugt. Inwiefern die naheliegende Eishalle in Geising ihr Übriges getan hat, können wir nur erahnen.

Thomas, willkommen in unserer Region!

Oberschule-Geising.de

Ein gemeinsamer Traum

GMT Geräte- und Materialtechnik GmbH Glashütte

Die Begeisterung von Lars und Sören ist jederzeit spürbar. Im Gespräch, bei der Vorstellung ihrer Pläne und während eines Rundgangs durch ihr Unternehmen. Man merkt, dass einem hier zwei Menschen gegenüberstehen, die endlich ihren Traum leben dürfen. Schon länger begleitet die beiden Ingenieure aus Dresden die Vision vom eigenen Unternehmen. Immer wieder eröffneten sich Chancen, aber erst 2019 entstand der Kontakt mit dem Traditionsunternehmen in Reinhardtsgrimma. Ende 2020 war es dann endlich soweit: Die Vision wurde Wirklichkeit. Die gmt Glashütte hatte ihre neuen Besitzer. Seitdem entwickelt das sympathische Duo mit einem Team aus 15 Mitarbeitern das Unternehmen stetig weiter. Es soll in allen Bereichen weiter wachsen. Man sagt, dass Begeisterung und Überzeugung als Grundlage für alles dient. In diesem Sinne sind den Brüdern keine Grenzen gesetzt und wir werden ihren Weg verfolgen.

Lars und Sören, willkommen in unserer Region!

gmt-glashuette.de

Handwerk und Zukunft

Schütz Zahntechnik - Glashütte

Müssten wir die Schütz Zahntechnik mit nur einem Wort beschreiben – bieten sich nicht viele Alternativen zu „beeindruckend“ an. Bevor wir Tillmann Schütz und sein Unternehmen kennenlernen durften, waren unsere Erwartungen andere. Mag sein, dass dies mit einer gewissen Skepsis gegenüber der Zahnmedizin zu tun hat, aber was wir dann gesehen und erlebt haben, war eben einfach nur beeindruckend. In den beiden Betriebsstätten in Oberfrauendorf verbindet sich traditionelles Handwerk, Raum für Innovation und Individualität sowie ein stetig wachsender Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad. Aktuell zählt das Familienunternehmen an seinem Hauptsitz 40 Mitarbeiter. Aber das ist es noch nicht! Über die Betriebsstätten der sogenannten Dental Guilds, zahlreiche Kooperationen in Tschechien sowie an weiteren Standorten - unter anderem in Dresden, Leipzig und Erfurt - steigt die Zahl der Mitarbeiter auf mehr als 550. Was haben wir gesagt? Beeindruckend, richtig! Dennoch bleibt das Unternehmen familiär und damit authentisch. Wohlwissend, dass die Zahlen nur dann wirklich imponieren, wenn sie vom Team mit Leben erfüllt werden. Und das werden sie! Definitiv!

Vielen Dank für diesen beeindruckenden Einblick, Tillmann!

schuetz-zahntechnik.de

Beeindruckende Tradition

FeinwerkTechnik GmbH Geising

Man fühlt sich schnell wohl in den Räumen der FeinwerkTechnik in Geising. Jedem „Hallo“ folgt meist ein Lächeln. Und man hat nie das Gefühl, dass es gezwungen ist. Häufig wird im Zusammenhang mit Unternehmenserfolg von Zusammenhalt, Loyalität und Familie gesprochen. Unser Besuch in Geising hat schnell verdeutlicht, wie das gemeint ist. Und warum das Unternehmen seit 30 Jahren erfolgreich am Markt existiert, auch schwierigere Phasen gemeistert hat, ist einem damit mehr als klar. Aktuell hat die FeinwerkTechnik fast 90 Familienmitglieder, die gemeinsame Werte und Normen leben. Bodenständigkeit, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit, Qualität und Präzision. Dieses Unternehmensbild hat den stetigen Erfolg und ein solides Wachstum ermöglicht. Gleichzeitig hat es auch geholfen, den Übergang vom reinen Präzisionsteilefertiger zum modernen Entwickler und Hersteller kompletter Baugruppen der Antriebstechnik zu realisieren. Und diesen Wandel bezeugt auch der gerade entstehende, schicke Anbau. Die FeinwerkTechnik GmbH - eine sympathische Erfolgsgeschichte „Made in“ der Region Altenberg | Glashütte!

Katrin, Torsten und Stefan, wir sind stolz auf euch und euer gesamtes Team!

fwt-geising.de

Traditionell und Echt

Milchschafhof Bärenstein

Unser Besuch bei Falk wird uns auf jeden Fall in Erinnerung bleiben. Der Termin des Fotoshootings traf genau auf die Geburt zweier Lämmer. Dieses besondere Erlebnis hat uns aber gleichzeitig verdeutlicht, wie Falk sein traditionsreiches Handwerk lebt. Er ist ruhig, bodenständig und geduldig. Das Wohl seiner schwarzen, ostfriesischen Tiere steht für ihn im Vordergrund. Aus diesem Grund hat er sich auch dazu entschieden, seinen Beruf ganzheitlich umzusetzen. Neben der Herdbuchtzucht betreibt er auch einen Melkbetrieb, führt sein Land ökologisch, schließt eine Käserei ein, betreibt einen Hofladen und bietet in der Region seinen Schafkäse sowie das Lammfleisch aus hofeigener Schlachtung an. Die Wolle der Tiere, die er natürlich selbst schert, wird ebenfalls verarbeitet. Die Gäste seines Hofes werden in die tägliche Arbeit eingebunden und freuen sich darüber. Falk ist in Dresden geboren, hat in der Oberlausitz seine Schäferlehre absolviert und über seinen Betrieb bei Usedom in Ostvorpommern den Weg in unsere Region gefunden. Er ist glücklich und zufrieden in Bärenstein. Für uns kein Wunder, am Ende wird Falk auch in diesem Jahr mehr als 60 Lämmer auf dem Weg in diese Welt begleitet haben. Besonders!

Falk, danke, dass du hier bist!

Milchschafhof-Bärenstein.de

Ein langes Comeback

Campingplatz am Galgenteich-Altenberg

Norwegen rangiert seit vielen Jahren auf Platz 1 des Index der menschlichen Entwicklung für Lebensqualität. Lea und Marcel haben dort viele Jahre gelebt und sich im Land der Fjorde auch kennengelernt. Im Gespräch merkt man ihnen immer noch die Begeisterung für dieses schöne Fleckchen Erde an. Warum haben sie sich dann 2018 gemeinsam dazu entschieden nach Altenberg, in die Heimat von Marcel, zurückzukehren? Die Antwort ist ziemlich einfach: Familie und Gelegenheit. Die beiden hatten nach der Geburt ihrer ersten beiden Kinder, den Wunsch nach Deutschland zurückzukehren. Und in Altenberg gab es die Möglichkeit, den Campingplatz am Galgenteich zu übernehmen. Das passte in vielerlei Hinsicht. In Norwegen hatten sie auf einem Campingplatz gearbeitet und so viele Erfahrungen gesammelt. Und ein „9 to 5-Job“ sollte es auch in Deutschland nicht sein. Die beiden bekommen den Zuschlag und haben den Schritt seither nie bereut. Ihr sympathisches und glaubhaftes Auftreten ist ein Gewinn für diesen Geheimtipp unter Campern. Wobei wir „befürchten“, dass sich der Zusatz „geheim“ bald erübrigt haben wird.

Lea und Marcel, schön, dass ihr hier seid!

Camping-Galgenteich.de

Wurzeln und Erfolg

Activcamp Beer

Bei einem Treffen mit Manfred, Heidrun, Romy und Phillipp nicht über Sport zu sprechen, ist einfach nicht möglich. Der Name Beer steht seit vielen Jahren für erfolgreichen Biathlonsport aus unserer Region. Vater Manfred und seine beiden Töchter Katja und Romy stehen für internationale Erfolge. Mutter Heidrun hat als Sportakrobatin einen anderen, aber als DDR-Meisterin nicht minder erfolgreichen Weg verfolgt. Ergänzt wird das sympathische Team durch den Extremsportler Phillipp, der durch vielfältige und vor allem spektakuläre Aktionen ebenfalls nationale und internationale Bekanntheit erlangt hat. Aber vielleicht profitiert unsere Region noch viel mehr vom Weg, den die Familie nach ihren Karrieren eingeschlagen hat. Sie haben das Freizeit- und Tourismusangebot in der Region um vielfältige Facetten erweitertet. Das Biathloncamp, die Beerenvilla und die Beerenhütte sind nur einige Beispiele ihrer Umtriebigkeit. Man spürt, dass Identifikation, Verwurzelung und Authentizität hier keine Plattitüden sind. Die Familie lebt unsere Region!

Vielen Dank, Manfred, Heidrun, Romy und Philipp!

Activecamp-Beer.de

Eine neue Herausforderung

Oberschule Geising, Thomas Barth

Der Weg von Thomas ist sicherlich ein ungewöhnlicher. Der studierte Sportpädagoge hat bereits viel erlebt und ohne Zweifel viel erreicht. Seine Leidenschaft gehört dem Eishockeysport und in diesem Feld hat er seine Spuren in der sächsischen Landeshauptstadt hinterlassen. Das der Dresdner Eishockeysport als Ausbildungsstandort deutschlandweit einen exzellenten Ruf genießt und vom Deutschen Eishockey-Bund nun schon seit einigen Jahren regelmäßig mit der höchsten Wertung ausgezeichnet wird, ist zu großen Teilen seiner Arbeit zuzuschreiben. Das diese Arbeit auch aufreiben kann, ist nachvollziehbar. Aus diesem Grund hat Thomas nach etwas mehr Sicherheit und Kontinuität gesucht. Da kam das Angebot der Oberschule Geising genau zur richtigen Zeit. Die notwendige, schnelle Entscheidung hat er nie bereut. Eine tolle Schule mit hervorragenden Bedingungen, ein offenes Kollegium und natürlich seine Schüler haben ihn genauso schnell überzeugt. Inwiefern die naheliegende Eishalle in Geising ihr Übriges getan hat, können wir nur erahnen.

Thomas, willkommen in unserer Region!

Oberschule-Geising.de

Ein gemeinsamer Traum

GMT Geräte- und Materialtechnik GmbH Glashütte

Die Begeisterung von Lars und Sören ist jederzeit spürbar. Im Gespräch, bei der Vorstellung ihrer Pläne und während eines Rundgangs durch ihr Unternehmen. Man merkt, dass einem hier zwei Menschen gegenüberstehen, die endlich ihren Traum leben dürfen. Schon länger begleitet die beiden Ingenieure aus Dresden die Vision vom eigenen Unternehmen. Immer wieder eröffneten sich Chancen, aber erst 2019 entstand der Kontakt mit dem Traditionsunternehmen in Reinhardtsgrimma. Ende 2020 war es dann endlich soweit: Die Vision wurde Wirklichkeit. Die gmt Glashütte hatte ihre neuen Besitzer. Seitdem entwickelt das sympathische Duo mit einem Team aus 15 Mitarbeitern das Unternehmen stetig weiter. Es soll in allen Bereichen weiter wachsen. Man sagt, dass Begeisterung und Überzeugung als Grundlage für alles dient. In diesem Sinne sind den Brüdern keine Grenzen gesetzt und wir werden ihren Weg verfolgen.

Lars und Sören, willkommen in unserer Region!

gmt-glashuette.de